Hier können Sie einen Begriff eingeben und die WebSite nach diesem durchsuchen.

Suche


Patientenorientierte Kommunikation

Professionelle Kommunikation ist eine vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe im Umgang mit Patienten, im Team, mit dem Chef. Anhand eines Kommunikationsmodells erkennen wir verschiedene Ebenen, Stile, Motive und Strategien der Mitteilung:

  • Was ist Kommunikation?
  • Nicht nur Worte teilen mit - was verraten Körpersprache, Raumsprache, Territorien über einen Menschen, ein Team, eine Praxis?
  • Werde ich gehört und gesehen? Wie komme ich bei anderen an? Wie kommen andere bei mir an? Welche Bedürfnisse vermitteln wir einander?
  • Was ist der Unterschied zwischen privater und professioneller Kommunikation?
  • Jeder hat seinen Stil - wie erkenne ich den Stil meines Gegenübers und wie gehe ich professionell damit um?
  • Welche Bedürfnisse markieren den spezifischen Unterschied zwischen "Kundendienst" und Patientenversorgung?
  • Welche besonderen Ansprüche stellt der Praxisalltag an die professionelle Kommunikation?
  • Welchen speziellen Bedingungen unterliegt die Kommunikation am Telefon?
  • Wie vermeide ich Stress für mich und andere durch angemessene Kommunikation?


Jeder hat seine eigene Art zu kommunizieren und kann lernen, seine Stärken bewusst einzusetzen und zu nutzen. Vieles wird einfacher, wenn ich weiß, auf welche kommunikative Stärke ich mich im Umgang mit anderen verlassen kann.

Im Seminar haben die Teilnehmerinnen die Möglichkeit, sich über Ihre Erfahrungen mit kommunikativen Hürden und Problemen im Praxisalltag auszutauschen. Das vorgestellte Kommunikationsmodell wird diskutiert und anhand von Fallbeispielen aus der Praxis der Teilnehmerinnen praktisch erprobt. Anschließend werden die alternativen Verhaltensweisen reflektiert und ggf. teaminterne Kommunikationsregeln vereinbart.

(eintägig, 8 UE)